· 

Nie mehr ohne FreezyBoy!


Aus Bequemlichkeit (bzw. Faulheit) habe ich in der Vergangenheit auf die Abfalltrennung in der Küche verzichtet. Warum?

 

Ganz einfach, der Komposteimer beginnt nach 1-2 Tagen zu stinken, bei den gängigen sommerlichen Wohnungstemperaturen ist der Gestank ziemlich unangenehm und das Fruchtfliegen-Komitee lässt nicht lange auf sich warten um sich aus dem Kehrrichtbankett zu bedienen. Zudem kommt hinzu, dass ich ehrlich gesagt keine Lust geschweige der Zeit habe, mein Grünabfall beinah täglich bis zur grünen Sammelstelle "gassi zu führen". Auch nicht, wenn die Sammelstelle in unmittelbarer Nähe steht. 

 

Die Zwischenlösung war somit unterdessen den halb vollen Kehrrichtsack draussen auf dem Balkon zu parkieren. Mit dem Nachteil, dass ein solcher Sack anschliessend nicht nur Fruchtfliegen sondern den gesamten Insektenrepertoir anlockt. Geschweige davon, dass ich bei einem gemütlichen Kaffee oder einen frischen Gin-Tonic mit meinen Freunden, mit der unästhetischen Erscheinung des Kehrrichtsacks leben musste.  

 


 

Als mein Ehemann mich über FreezyBoy aufmerksam gemacht hat und ich die Unterlagen gesehen habe, wurde ich neugierig und hab mich automatisch mit dem Thema Abfall und das wiederkehrende Thema Nachhaltigkeit auseinander gesetzt.

 

Hätte ich das Produkt bereits vor Jahren entdeckt, hätten wir ein FreezyBoy auch in unserer ehemalige Mietwohnung einbauen können. Da wir aber unser Eigenheim geplant haben, war es glasklar, dass dieses tolle Gerät, bestandteil der neuen Kücheninfrastruktur geworden wäre. 


Einbau/ Installation von FreezyBoy

 

 

Der Einbau ist kinderleicht und kann somit praktisch in jeder Küchenumgebung eingebaut werden. Sollte eine Küche keinen Platz haben, kann das Produkt auch beispielsweise im Reduit platziert werden. Wichtig zu beachten, der FreezyBoy benötigt eine Stromversorgung, somit muss er lediglich an einer Steckdose angeschlossen werden. 


Nach dem Einschalten konnten wir sofort loslegen und wir haben Obst- und Gemüseabfälle gesammelt, Kaffeesatz und Teebeutel entsorgt etc.etc.

Entsorgung

Bis sich unser 7l grossen Bioabfall gefüllt hat, dauerte es ca. 15 Tage. Während dieser Zeit hatten wir weder lästige Fruchtfliegen noch schlechte Gerüche. Aus Ende!

 

Als er voll war, haben wir den gelben Innenbehälter mit dem Griff herausgezogen und haben ihn mit voller Freude und Neugier zum Grüncontainer gebracht. Die Entsorgung funktioniert ganz einfach: Einmal kippen und der Block rutscht automatisch raus. Kein Dreck, kein Gestank. Das ganze ähnelt mehr einem frischen und appetitlichen Früchte-/Gemüse Block statt zersetztem brauen und vergammelten Grünabfall. 

 

Wir alle wissen noch aus unserer Kindheit wie schön und angenehm es war wenn unsere Mutter uns losschickte um den kleinen "herzigen" Grünbehälter bei der grossen Tonne zu entleeren und wir beim öffnen der Tonne die Luft anhalten mussten, als wären wir Apnoetaucher. Ausserdem der wiederkehrende Kampf gegen der braunen Flüssigkeit die zum Schluss immer zum Vorschein kam und uns glücklicherweise über die Hände lief. DAS... waren noch Zeiten! 

 

Der tragbare Innenbehälter kann (muss aber nicht) gereinigt werden und ist sogar spülmaschinenfest.


Ich wurde oft gefragt, wie viel Strom das FreezyBoy verbraucht: Der Stromverbrauch liegt nur bei

81 kWh/Jahr d.h ca. CHF 16.- Stromkosten im Jahr)

Vergleichbar frisst ein Haarföhn um die 2 kWh/Stunde. Als würden wir täglich ca. 10 Minuten uns die Haare trocknen. Nicht zu vergessen, im normalen Haushalt leben meistens mehrere Personen ;-) 

 

Last but not least, wir entsorgen effektiv ein Abfallsack weniger pro Woche. Das heisst, wir sparen CHF 3.-/Woche (sprich CHF 12.-/Monat oder 144.-/Jahr) an Abfallmarken und Kehrrichtsäcke. 

Das ganze verläuft nachhaltig, geruchsneutral und ohne lästige Fruchtfliegen.

 


Fazit

Das Produkt ermöglicht mit tiefe Stromkosten eine eingefrorene Bio-Abfalltrennung ohne Gestank, unabhängig davon ob das Freezyboy nach 2 Wochen oder nach 2 Monate entleert wird. Ausserdem gefällt mir das Design sehr gut und die ganze Prozedur (sammeln, aufbewahren, entsorgen und bei Bedarf auswaschen) verläuft sauber, hygienisch und einfach. Nie mehr ohne FreezyBoy!


Ab sofort, bis und mit 15. August 2020 profitierst du exklusiv von 20% Rabatt auf deine FreezyBoy Bestellung mit dem Code "StefsFreezyBoy"

Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    Diana (Mittwoch, 15 Juli 2020 16:08)

    Genial � werde ich mir im Eigenheim definitiv auch anschaffen ���

  • #2

    vali (Mittwoch, 15 Juli 2020 16:49)

    e super sach! i has ned kennt bzw. iz dür di und findes genial! :-)

  • #3

    Sarah (Mittwoch, 15 Juli 2020 17:42)

    so e mega Idee!! danke fürs Vorstöue. LG Sarah

  • #4

    Marlene (Mittwoch, 15 Juli 2020 19:05)

    Das ist wirklich eine saubere Sache wenn man eine Grünabfuhr hat. Danke fürs vorstellen. Leibe Grüsse Marlene

  • #5

    Seline (Mittwoch, 15 Juli 2020 19:57)

    Klingt richtig genial. Tolle praktische Erfindung

  • #6

    Miss Minouche (Mittwoch, 15 Juli 2020 20:44)

    E richtig tolli Erfindig! I han erst denkt, de brucht viel meh Strom, aber im vgl zum Föhn isch da nix ☺️�

  • #7

    Cinzia (Mittwoch, 15 Juli 2020 21:59)

    GENIAL.
    Wir planen ein Küchen Umbau und so etwas würde perfekt zu unserem Alltag passen.
    Danke für die ausführliche und interessante Vorstellung.
    Liebe Grüße
    Cinzia
    Www.flyinghousewives.com

  • #8

    Moni (Mittwoch, 15 Juli 2020 22:10)

    I ha vorhär no nie vom dem ghört - so toll! Fendes mega, vor allem au, well de Stromverbruuch ned höch esch ond mer so au grad bim Kehricht cha spare.
    Danke för de informativ Blogpost!
    Härzlechi Grüess, Moni

  • #9

    Jenny (Donnerstag, 16 Juli 2020 09:39)

    E richtig cooli Sach und isch au perfekt verstaut eso. Wenni mol würd baue, würdi das uf jede Fall au in Betracht zieh ☺️

  • #10

    Sandra (Donnerstag, 16 Juli 2020 17:29)

    Wenn wir unsere Küche umbauen möchte ich auch so einen FreezyBoy, die ganmligen Abfälle entsorgen ist nämlich auch nicht meine Lieblingsaufgabe �

  • #11

    judi (Donnerstag, 16 Juli 2020 21:01)

    So genial einfach praktisch. Faus mir mau es eigets Hus oder Wohnig hei wotti dä oh���

  • #12

    Sharon (Freitag, 17 Juli 2020 13:34)

    Geniale Erfindung und meega praktisch, sogar alles in einer Schublade!!
    Danke für die Vorstellung!

  • #13

    Bojana (Sonntag, 26 Juli 2020 16:19)

    So ein guter Beitrag. Ich kannte den Freezy Boy gar nicht aber ich werde mir den ganz sicher zulegen. Tolle Sache.